Über die Aktion

Mit dieser Internetseite wird beabsichtigt, Menschen (hauptsächlich Eltern/Großeltern und Schüler) auf die Notwendigkeit ganzheitlicher Bildungssysteme aufmerksam zu machen, in welchen der Mensch Basiswissen über Erkenntnisse der menschlichen Verhaltensforschung (Menschenkunde) vermittelt bekommt. Hierzu wird angesprochener Personenkreis angeregt, im Rahmen der eigenen Möglich- / Fähigkeiten in Eigenregie tätig zu werden.

Leider stößt man bei Schulen und Medien bislang nicht gerade auf offene Türen. Auf Kontaktanfragen bekommt man kaum bis keine Antworten. Um diesem Problem zu begegnen sind im Besonderen direkt betroffene Eltern / Großeltern schulpflichtiger Kinder gefragt. (siehe auch Appelle an ….)

WARUM?

Die emotional engste zwischenmenschliche Beziehung ist meist die Eltern-Kindbeziehung. Es wird davon ausgegangen, dass Eltern und Großeltern im Hinblick auf eine lebenswerte Zukunft unserer ALLER Kinder am ehesten emotional ansprechbar, interessiert und besorgt sind.  Zudem sind Eltern und Großeltern
– egal welcher kultureller/religiöser/ideologischer Herkunft – in allen gesellschaftlichen Bereichen vertreten; sei es in der Wissenschaft, in der Wirtschaft, im Medienbereich, in der Politik, im Finanzwesen, im Handel und Handwerk, im Dienstleistungsbereich, im Bereich der Pädagogik, im Sozialbereich, im Gesundheitswesen, auf Behörden, als Volksvertreter, Beamte, Medienverantwortliche, Manager, Arbeitnehmer, Selbständige oder als Rentner, etc.

Es wird gehofft, dass sich auch möglichst viele Schüler für angesprochene Thematik interessieren und sich für die Forderung einsetzen.

Kontakt: